PiSat – erste Meteor-Satellitenbilder

Aufrufe: 18

Nach längerem Probieren, habe ich nun perfekte Meteor-Satellitenbilder erhalten. Diese wurden mit dem PiSat-Image in Verwendung eines Raspberry Pi 3B+ aufgezeichnet. Zunächst die Bilder von heute:

Die Meteor-Satellitenbilder sind auf der Homepage meiner Wetterstation zu finden.

Bei SDRSharp waren vor allem 2 wesentliche Parameter zu ändern:

Da das Python-Script mit 130kHz Bandbreite aufnimmt, sind entsprechend auch 130kHz Bandbreite bei SDRSharp einzustellen. Der zweite Wert ist die PLL-Bandbreite. Standardmäßig steht diese auf 100. Bei dieser Einstellung wird das Satellitensignal erst recht spät gefunden und die Satbilder werden entsprechend kurz. Eine deutliche Änderung tritt bei Erhöhung dieses Wertes auf. Das Satellitensignal wird sehr viel früher gefunden und die Satbilder entsprechend länger.

Zudem habe ich die Feststellung gemacht, dass der LRPT-OfflineDecoder in der aktuellen Version nicht mehr mit den S-Dateien des M2-1 zurecht kommt. Entsprechend habe ich meinen Satz an Programmen als ZIP-Datei hoch geladen, welche bei mir Verwendung finden. In der ZIP-Datei, finden sich 2 Verknüpfungen. Eine zum Dekodieren der M2-1 Satellitenbilder und eine zum Dekodieren der M2-2 Satellitenbilder. Diese Verknüpfungen bitte an Eure Dateipfade anpassen. Die Version des LRPToffLineDecoder für den M2-1 ist eine alte Version, welche aber definitv funktioniert. Und lieber was Altes, was aber funktioniert, als was Neues, was nicht funktioniert 😀 .

Werbung – Alles für den RTL-SDR Satellitenempfang


Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Lesen Sie hier mehr über die in diesem Blog verwendeten Werbeeinblendungen.
Werbung: