Lazarus auf dem Pi 4 installieren

Hallo allerseits, heute ein kleiner Beitrag wie Lazarus in der Version 3.0.6 ganz schnell und einfach auf dem Raspberry Pi installiert werden kann. Aber zunächst ein kurzes Vorwort, wie es dazu kam.

Ich bin derzeit dabei, das PiSat-Image komplett auf Automatik umzustellen. Dadurch müssen zukünftig keine Satellitendaten mehr aktualisiert werden. Zum Einsatz kommen, soll das Satellitenvorhersageprogramm “gpredict”, welches das Gleiche macht, wie Orbitron. Wenn gpredict einen Satelliten meldet, soll das PiSat-Programm die Satellitenaufzeichnung starten und WxToImg nachfolgend das Bild generieren. Anschließend kann dieses vom PiSat-Programm auf die Webseite geladen werden.

Aktuell bin ich dabei, meine Lazarus-Version zu aktualisieren, so dass ich neue Komponenten installieren kann. Leider muss Lazarus bei jedem Installieren neuer Komponenten komplett neu kompiliert werden, wobei gern mal Fehler auftreten. Um die Fehlerwarscheinlichkeit deutlich zu reduzieren, habe ich die letzten Tage Lazarus aus den Quellen kompiliert.

Lazarus 2.0.6 als Debian-Paket

Die Anleitung dafür, ist hier zu finden. Als Ergebnis wurden 3 Debian-Pakete erzeugt, welche einfach per Rechtsklick installiert werden können. Und diese 3 Pakete habe ich Euch in eine ZIP-Datei gepackt, welche hier herunter geladen werden kann. Enthalten ist FreePascal 3.0.4 sowie Lazarus 2.0.6. Einfach die ZIP-Datei entpacken und die Debian-Pakete durch Rechtsklick -> Paketinstallation installieren. Hierbei ist wichtig, dass das Paket “lazarus-project_2.0.6-0_armhf.deb” als letztes installiert wird.

Wer sich fragt, wozu die ganze Arbeit? Dem sei gesagt, dass in den Raspbian-Repositorys stets ältere Versionen von Software zu fnden ist, als der Hersteller derzeit anbietet. Bei Lazarus ist beispielsweise aktuell die Version 2.0.4 in den Repositorys zu finden. Von der Lazarus-Homepage hingegen kann bereits die Version 2.0.6 bezogen werden.

Werbung – empfohlene Produkte zum Programmieren mit Lazarus


Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Lesen Sie hier mehr über die in diesem Blog verwendeten Werbeeinblendungen.

Tip: Komponentenpakete über Onlinemanager installieren

Wer eine neue Komponente oder gar ein ganzes Paket an neuen Komponenten installieren möchte, dem sei der folgende Weg angeraten:

Statt eine neue Komponente irgendwo aus dem Internet herunter zu laden, einfach schauen, ob diese auch in den Repositorys vorhanden ist. Während der Versuch meine neue Komponente als LPK-Datei zu installieren stets an irgendwelchen Fehlermeldungen während des Kompilierens gescheitert sind, klappte es beim Download aus den Repositorys auf Anhieb.

Auf diese Weise kann der Umfang von Lazarus deutlich ausgeweitet werden und es wird viel mehr möglich, als ohnehin schon im Auslieferungszustand möglich ist.